Mit uns auf dem Laufenden bleiben

In der Welt des Rechts dominieren die Veränderungen. So wird nicht nur jeden Monat eine Fülle von Gesetzen neu verabschiedet, sondern auch Recht gesprochen, das mitunter verbindlich für künftige Entscheidungen ist.

Die Kanzlei Gätcke versteht sich als umfassender Dienstleister und legt Wert darauf, ihre Mandanten mit den für sie relevanten Informationen zu versorgen. So finden Sie daher im Folgenden sowohl aktuelle Informationen aus Wirtschaft, Steuern & Recht als auch Fachspezifisches zum Insolvenzrecht.

Rückwirkende Aufhebung einer Familienversicherung

[15.02.2019] Eine über ihren Ehemann mitversicherte Frau scheiterte mit der Klage gegen die rückwirkende Aufhebung ihrer Familienversicherung. Nach Prüfung der Steuerbescheide ging die Krankenkasse davon aus, dass sie wesentlich höheres Einkommen gehabt hatte, als angegeben.

Privatinsolvenz: Schuldenschnitt nach drei Jahren gelingt oft nicht

[08.02.2019] Zum 1. Juli 2014 wurde das Privatinsolvenzverfahren reformiert. Seit dem Start der Reform konnten 7,4 Prozent der Betroffenen die Restschuldbefreiung auf drei Jahre verkürzen.

Besondere Ergebnisbeteiligung bei Eintritt in vermögensverwaltende Personengesellschaft

[29.01.2019] Tritt ein Gesellschafter unterjährig in eine vermögensverwaltende GbR ein, kann ihm der auf ihn entfallende Einnahmen- oder Werbungskostenüberschuss für das gesamte Geschäftsjahr zugerechnet werden.

300.000 Unternehmen mit erhöhtem Insolvenzrisiko

[18.01.2019] War zuletzt die Zahl der Insolvenzen stetig rückläufig, zeichnet sich nun eine Trendumkehr ab: So prognostiziert die Auskunftei Crifbürgel einen Anstieg der Firmeninsolvenzen in 2019.

Unternehmensinsolvenzen in Deutschland 2018

[28.12.2018] Die Zahl der Insolvenzen in Deutschland ist nach Angaben der Wirtschaftsauskunftei creditreform weiter rückläufig. Mit 19.900 Unternehmensinsolvenzen wurde demnach 2018 der niedrigste Wert seit 1994 (18.820 Fälle) registriert. 2017 waren es 20.140 Fälle.