Mit uns auf dem Laufenden bleiben

In der Welt des Rechts dominieren die Veränderungen. So wird nicht nur jeden Monat eine Fülle von Gesetzen neu verabschiedet, sondern auch Recht gesprochen, das mitunter verbindlich für künftige Entscheidungen ist.

Die Kanzlei Gätcke versteht sich als umfassender Dienstleister und legt Wert darauf, ihre Mandanten mit den für sie relevanten Informationen zu versorgen. So finden Sie daher im Folgenden sowohl aktuelle Informationen aus Wirtschaft, Steuern & Recht als auch Fachspezifisches zum Insolvenzrecht.

Vorsteuer im Insolvenzverfahren nicht anerkannt

[17.04.2018] Zahlt ein Unternehmer erst im Rahmen des Involvenzverfahrens Vorsteuerbeträge an andere Unternehmer, muss das Finanzamt diese nachträglich nicht mehr anerkennen.

Keine Restschuldbefreiung für Masseverbindlichkeiten

[11.04.2018] Ist Einkommensteuer im Insolvenzverfahren als Masseverbindlichkeit entstanden, aber vom Insolvenzverwalter aufgrund von Masseunzulänglichkeit nicht beglichen worden, darf das Finanzamt die Steuerschuld nach Abschluss des Insolvenzverfahrens mit Erstattungsansprüchen des ehemaligen Insolvenzschuldners verrechnen.

Insolvenzen: Gläubiger erhielten 2,6 Prozent ihrer Forderungen zurück

[28.03.2018] Bei Insolvenzverfahren in Deutschland, die 2012 eröffnet und bis Ende 2016 beendet wurden, erhielten Gläubiger nach Angaben des Statistischen Bundesamts durchschnittlich 2,6 Prozent ihrer Forderungen zurück.

Im Jahr 2017 mehr Insolvenzen im deutschen Kfz-Handel

[20.03.2018] Im deutschen Kfz-Gewerbe ist es im Jahr 2017 gegen den allgemeinen Trend zu einem Anstieg der Insolvenzen gekommen. Der Wirtschaftsinformationsdienstleister Creditreform registrierte zwischen Januar und Dezember 2017 die Insolvenz von 640 Unternehmen (2016: 584). Das entspricht einem Plus von 9,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Schenkungsteuer und Gesellschaftsrecht: Zum verminderten Wertansatz

[19.03.2018] Veräußert ein Unternehmen Wirtschaftsgüter an eine Unterpersonengesellschaft, denn gilt weiterhin der verminderte Wertansatz bei der Schenkungsteuer, entschied das Finanzgericht Düsseldorf.