Mit uns auf dem Laufenden bleiben

In der Welt des Rechts dominieren die Veränderungen. So wird nicht nur jeden Monat eine Fülle von Gesetzen neu verabschiedet, sondern auch Recht gesprochen, das mitunter verbindlich für künftige Entscheidungen ist.

Die Kanzlei Gätcke versteht sich als umfassender Dienstleister und legt Wert darauf, ihre Mandanten mit den für sie relevanten Informationen zu versorgen. So finden Sie daher im Folgenden sowohl aktuelle Informationen aus Wirtschaft, Steuern & Recht als auch Fachspezifisches zum Insolvenzrecht.

Steuerliche Berücksichtigung des Ausfalls einer privaten Darlehensforderung bei Insolvenz

[10.09.2018] In einem vom Finanzgericht (FG) Düsseldorf entschiedenen Fall stritten die Beteiligten über die steuerliche Berücksichtigungsfähigkeit einer ausgefallenen privaten Darlehensforderung.

Schuldenschnitt gelingt selten nach drei Jahren

[02.09.2018] Seit der Reform des Privatinsolvenzverfahrens ist eine Restschuldbefreiung unter bestimmten Voraussetzungen bereits nach drei Jahren möglich. Das gelingt aber nur 8,2 Prozent der Betroffenen, fand die Auskunftei Crifbürgel heraus.

Kaum ungesunde Unternehmen im Mittelstand

[20.08.2018] Im deutschen Mittelstand liegen keine Anzeichen einer sogenannten Zombiefizierung - gemeint ist damit unter anderem eine kritische Schuldentragfähigkeit - vor. Das zeigen Auswertungen auf Basis des KfW-Mittelstandspanels.

Rechnungen früher fällig

[14.08.2018] Lieferanten und Kreditgeber gewähren ihren Kunden nicht mehr so lange Zahlungsziele wie noch vor einem Jahr. Das vermeldet die Auskunftei Creditreform.

Steuerschuld auf Gewinnanteil einer insolventen Personengesellschaft keine Masseverbindlichkeit

[06.08.2018] Einkommensteuer auf den Gewinnanteil einer insolventen Personengesellschaft stellt keine Masseverbindlichkeit dar. Sie ist daher dem Gesellschafter zuzuordnen, auch wenn der Gewinn aus der Verwertung von Immobilien durch den Insolvenzverwalter stammt. Dies hat das Finanzgericht (FG) Düsseldorf entschieden.